production de 15 11.208140 49.465960 / arrow 1 arrow 1 1 Your e-mail has been sent! A problem has occured. Please try again. NEW HOT SALE cookie-true 600

Moni Retschy erfolgreich beim Bouldern in Albarracín

Marmot PRO Moni Retschy ist bekannt für ihre Spitzenleistungen im Boulder-Wettkampfgeschehen. Immer wieder beweist sie jedoch, dass sie auch am Fels stark anziehen kann. Bei ihrem jüngsten Boulder-Trip nach Albarracín in Spanien konnte sie einige schwere Gebietsklassiker abhaken. Dazu schreibt Moni:

 

“Als ich meinen Rücktritt vom internationalen Wettkampfgeschehen bekanntgab, waren die Tickets nach Albarracín bereits gebucht und die Vorfreude war groß. Drei Wochen Boulderurlaub im spanischen Bouldermekka an rauem Sandstein, mit langen Dächern und weiten Zügen standen bevor.

Ich musste schnell feststellen, dass Menschen mit geringerer Spannweite bei den weiten, athletischen Zügen ihre Probleme bekommen können. Bei den Bouldern, die andere genießen konnten, musste ich zwischen den großen Griffen kleine Leisten herstellen. Es war nicht immer einfach, hat oft etwas länger gedauert und nicht nur meine Nerven gekostet. Am Ende fand ich aber meistens eine Lösung, die doch zu mir passte und konnte den Boulder klettern. Vermutlich half mir bei der Begehung dieser athletischen Boulder meine Erfahrung aus dem Wettkampfklettern: In kürzester Zeit werden von einem Wettkampfathlet die verschiedensten Variationen des Sports abgefragt. Natürlich war auch die Gesellschaft netter Menschen am Fels sehr motivierend und hat ihren Teil zur Begehung beigetragen.

So war es mir möglich, diverse Klassiker – unter anderem El Varano (7C+), Zarzamora (7C+), Evolution (7C), Fight Club (7B+), La Fuente (7C), Quebrantamentes (7B+) – zu klettern. Manche Boulder wollte ich auch einfach aufgrund ihres auffallenden Namens zu meiner Tickliste hinzufügen, wie zum Beispiel Spider Pig, El Orgasmo und El espiritu del Vino.

Es gibt neben dem Bouldern natürlich noch andere Aktivitäten, denen man an Ruhetagen nachgehen kann. Die Kleinstadt Albarracín in der Provinz Teruel ist ein Unesco Weltkulturerbe. Beim Schlendern durch die kleinen Gässchen, einem kurzen Rundgang am Ufer des Flusses Guadalaviar oder einem Aufstieg zu den Überresten der alten Stadtmauer spürt man den Charme dieses Städtchens.

Es war eine schöne Zeit, ich habe viele tolle Menschen kennenlernen und mit ihnen bouldern dürfen. Ich freue mich bereits auf die zukünftigen Reisen an neue und alte Orte.”

Foto: Moni in “Fight Club”, 7B+, (c) Domink Leidenbach

Die Begehungen von Zarzamora und El Varano sind hier zu sehen:

 

BUY FOR ME

E-mail Preview

Would you please buy this awesome piece for me dear? :)

SHOP NOW

Design Options

E-mail Settings

X